h1

Eventmanie in der Zürcher Bahnhofhalle

16 April, 2008

Die SBB haben die Halle des Zürcher Hauptbahnhofs in den 1990er-Jahren ausgeräumt. Damals versprachen sie, dass der „grösste gedeckte Platz Zürichs“ während der meisten Zeit frei bleibe. Heute ist die Halle fast täglich belegt: Beachvolleyball, Bierharassen-Stapeln, Handy-Weitwurf, Töggeliturnier. Kein Event ist zu abstrus, um nicht Geld in die SBB-(Pensions)Kasse zu bringen. Denn was bitte bringt eine leere Bahnhofhalle? Als weiterer geldbringender Event bietet sich die Sandmurmel-WM 2009 an. Und die ZSC Lions suchen immer noch ein gedecktes Plätzchen. Die Suche nach freien Spieldaten dürfte allerdings in der Bahnhofhalle nicht leichter sein als im Hallenstadion.

Advertisements

One comment

  1. Wieso sollte man einen solch hervorragenden und äusserst zentral gelegenen Ort nicht für verschiedenste Anlässe zur Verfügung stellen?

    Wer von einem Zug auf den anderen umsteigen möchte, läuft ja nicht durch diejenige Halle, welche für die Anlässe zur Verfügung gestellt wird. Sie ist also kein Hindernis beim Umsteigen.

    Und ausserdem ist es doch klüger, die SBB bessert die finanzielle Situation ihrer Pensionskasse mit den Einnahmen aus dem Zürcher Hauptbahnhof auf, als durch Steuergelder, oder? ;o)



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: