h1

The Weltwoche steps back

1 Mai, 2008

In der letzten Weltwoche wurde McKinsey als Mittäter beim Versenken von Swissair– und UBS-Werten an den Pranger gestellt. Nach dem Weltwoche-Motto „Schreiben was ist“ bzw. war. Wahr ist allerdings eher, dass McKinsey nicht schuld ist an den Irrtumsstrategien von Swissair und UBS. Deshalb entschuldigt sich die Weltwoche in der neusten Ausgabe sicherheitshalber gleich zweimal bei den armen Unternehmensberatern – falls der Redaktor wie beim Rätoromanen-Fall vor den Kadi gezerrt werden sollte.

In der gleichen Ausgabe führt das Intelligenzblatt auch eine neue Rechtschreibung für Fremdwörter ein: Cockt ail, nicht zu verwechseln mit Cocktail oder Cock tail; „The Empire Strikes back-Bffekt, die Gegen tail von Affekt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: