h1

Ungleiche EURO-Spiesse

8 Mai, 2008

An der EURO 2008 können sich die Zürcher Flughafenanwohner auf über 40 Nachtflüge freuen. Für die EURO gibt es selbstverständlich eine Freiflugnacht bis 2 Uhr morgens. Die Behörden drücken auch bei der Swisscom ein Auge zu: Der offizielle Telekommunikationsausrüster darf während der EURO sein Mobilfunknetz aufrüsten – mit mobilen Antennen. Bei solchen mobilen „Fahrnisbauten“ braucht es praktischerweise keine Baubewilligung. Jetzt können wir nur hoffen, dass die Swisscom bis zur EURO ihre aktuellen Internet-Probleme in den Griff bekommt. Nicht auszudenken, wenn statt E-Mails SMS verschickt werden müssten. Das Resultat wären weitere dieser praktischen mobilen Funkantennen.

Wenn es aber ums offizielle Bier geht, kennen die Behörden unter der UEFA-Fuchtel kein Pardon. In Basel weigern sich drei Wirte am Rhein standhaft, das offizielle UEFA-EURO-2008-Bier auszuschenken. Deshalb werden die drei Beizen in der Basler Fanzone kurzerhand eingezäunt. Kein Witz ist, dass der Zaun gemäss Tages-Anzeiger statt 2,2 nur 1,2 bis 1,4 m hoch sein wird. „Damit kommen zumindest die Grosswüchsigen auf den Aussenplätzen in den Genuss freier Sicht auf Fluss und Riesenleinwände.“ Mit dieser typisch schweizerischen Kompromisslösung soll verhindert werden, dass TV-Bilder der Biermauer um die Welt gehen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: