h1

Zivil auf dem Schwarzmarkt

10 Juni, 2008

Gestern war ich auf dem Schwarzmarkt vor dem Letzigrund-Stadion. Der erste Händler wollte 250, der zweite 200 Euro, der dritte verkaufte gerade für 100 Franken. Das nennt sich freie Marktwirtschaft ohne abgesprochene Richtpreise. Ein vierter Schwarzmarkthändler wie aus dem Bilderbuch bzw. aus den Karpaten beantwortete meine Frage „Dou you sell tickets“ mit einem bestimmten „No! You are from the police.“ Ich trug Turnschuhe, schwarze Jeans, graues T-Shirt. So sehen nicht nur in Transilvannien zivile Polizisten aus. Etwas später hatte ein schwarzer Händler Erbarmen mit dem vermeintlichen Zivilfahnder. Wir kauften Tickets der 2. Kategorie für 120 Euro (Originalpreis 80 Euro). Mein neuer Freund aus dem Maghreb hat übrigens noch Tickets für alle Spiele. Seine Handynummer: 079 858 79 57.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: