h1

Mehr Fussballplätze braucht die Stadt

5 Juli, 2008

Zürich hat kein echtes Fussballstadion (mehr) und zu wenig Fussballplätze. Zum Beispiel im Quartier Wiedikon. Derweil steht das Hardturm-Stadion leer. Jetzt haben es Aktivisten besetzt. Aber nicht etwa, um mehr Fussballplätze in unterentwickelten Stadtquartieren zu fordern. Nein, sie demonstrieren gegen die Kommerzialisierung des Fussballs. Bis zur nichtkommerziellen Fussball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika lade ich die 700 Hardturm-Besetzer aufs Heuried ein. Dort sind am Sonntag die Heimspiele des FC Wiedikon zu sehen. Eintritt in die Public-Viewing-Zone: 5 Franken. In der Pause gibt es Turbinenbräu im hölzigen Klublokal. Köbi Kuhn’s Stammklub freut sich auf alle Anhänger des garantiert nichtkommerziellen Amateurfussballs.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: