h1

Fussball-Museum Hardturm

6 August, 2008

Als Euro-08-Host-City und Hochsitz der Fifa braucht Zürich ein Fussballmuseum. Das zumindest fordert Zürich Tourismus im Sommerloch. Die Finanzierung sollte angesichts der Gewinne von FifaUefa kein Problem sein; das sind beides gemeinnützige Organisationen, die deshalb fast keine Steuern zahlen. Jetzt können sie uns etwas zurückgeben. Dafür, dass die Fans keine EM-/WM-Tickets mehr kriegen. Fehlt eigentlich nur noch die zentrale Location. Als Providurium ist das Globus-Provisorium im Gespräch. Dort müssten nur noch die Coop-Regale ausgeräumt werden. Oder die Kaserne. Nur gehört die dem Kanton. Und der will zuerst einen Kasernenareal-Masterplan für das Jahr 2087 ausarbeiten – rechtzeitig zum 100-Jahr-Jubiläum des militärischen Auszugs ins Reppischtal. Bleibt das neue Hardturm-Stadion. Das liegt zwar nicht ganz zentral, dafür hat es dort noch viel Platz unterm Spielfeld. Die Museumsbesucher hätten einen unterirdischen Blick auf die Rasenfläche. Weitere Attraktionen wären eine Fussballoffiziellen-Geisterbahn mit Johannson, Meyer-Vorfelder & Co., Franz Beckenbauer’s Erdinger Bierschwemme und Sepp Blatter’s Raclette-Stübli. Als Pilgerstätte vorgesehen ist Maradona’s Hand Gottes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: