h1

Biologischer Angriff auf Schweizer Armee

9 Oktober, 2008

Bereits zum zweiten Mal sind Schweizer Armeeangehörige Opfer eines biologischen Angriffs geworden. Zuerst war da der fiese Zeckenangriff auf eine biwakierende Luftwaffen-Einheit. Er forderte damals 48 Zeckenbissopfer – trotz durchgeladenem Sturmgewehr der Zeltwache. Jetzt sind Schweizer Soldaten in Sitten von Bettwanzen attackiert worden. 13 Armeeangehörige klagten über Hautreaktionen. Sie mussten mit Crèmes behandelt werden. Das VBS will jetzt nebst Pfefferspray auf der Wache auch Insektenspray in militärischen Matrazenlagern einsetzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: