h1

Privatduell im Penaltyschiessen

30 Oktober, 2008

Gestern war ich am Spiel der Eishockey Champions League zwischen den ZSC Lions und Slavia Prag. 4-4 lautete das Resultat nach 60 Minuten und 3 Minuten Werbepausen. Ansonsten präsentierte sich Spieler und Hallenstadion-Rink weitgehend werbefrei. Was für eine Wohltat fürs Auge. Sehenswert war auch das abschliessende Penalty-Schiessen um den Zusatzpunkt. Nach je 3 Versuchen stand es 1-1. Getroffen hatten der Tscheche Bednar und der kanadische Eishockeymeister Jan Alston. Was danach folgte, hatte nichts mehr mit Mannschaftssport zu tun. Denn Bednar und Alston führten ein Privatduell, das der Tscheche schliesslich gewann: Er schoss insgesamt 4 (!) Penalty-Tore, der ZSC-Löwe nur deren 3. Grund dafür war wohl, das ihn der Torhüterwechsel vor dem 4. Penalty etwas aus dem Konzept gebracht hatte. Alles in allem ein unvergesslicher Eishockeyabend in Zürich-Oerlikon.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: