h1

3 Fragen an Natasha Jackson

27 November, 2008

natasha-jacksonWarum kämpften Sie als Ausländerin gegen die Personenfreizügigkeit?
Ich habe das für die Schweizer getan. Sie sollen die Gelegenheit haben, noch einmal über die bilateralen Verträge zu entscheiden.

Sie haben sich ohne Ziel bei den Schweizer Demokraten engagiert?
Ja, ich machte vor allem mit, weil es eine einmalige Erfahrung war. Hätte mich eine andere Partei angefragt, wäre ich vielleicht auch dort eingesprungen.

Und was tun Sie derzeit?
Ich schreibe an einem Buch über meine Erfahrungen als Ausländerin in der Schweiz. Es wird ein sarkastisch-humoristisches Werk sein.

(Quelle: News)

Advertisements

One comment

  1. Sarkastisch-humoristisch? Passen denn die zwei Begriffe zueinander? Während der Humor der allgemeinen Erheiterung dient, ist der Sarkasmus doch nichts anderes als ein verbales Revanche-Foul…



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: