h1

Rauchende Steuer-Colts

27 März, 2009

kavallerieSteinbrück’s Kavallerie reitet unaufhaltsam durch die deutsche Steuerprärie: Zuerst stürmten die berittenen Steuerfahnder im öffentlichen Morgengrauen die Postwagenburg des Hinterziehers Klaus Zumwinkel. Vor laufender Kamera wurde der Postchef in Cologne City abgeführt. Dann ritt die Steuer-Kavallerie einen Scheinangriff auf das Indianer-Reservat Switzerland. Die Colts rauchen noch immer. Kein Wunder, dass Indianerhäuptling Sitting Merz keine Friedenspfeife rauchen will.
Jetzt haben die Steuerfahnder auch TV-Squaw Verona Pooth aus dem Feldbusch geklopft. Am Marterpfahl beteuert sie ihre steuertechnische Jungfräulichkeit. Ihr und allen anderen werden diese Unschuldsbeteuerungen aber nichts nützen. Kavallerie-Anführer Peer Steinbrück kennt kein Mitleid mit Steuerflüchtlingen und ihren Lagerstellen. Das Duell im G20-Coral steigt wie geplant am 2. April. Das Resultat dieser verbalen Schiesserei ist absehbar: Die Indianer in den Reservaten müssen ihre längeren Speere und einige Goldnuggets abgeben – ansonsten werden sie in die ewigen Jagdgründe geschickt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: