Archive for Oktober 2010

h1

3 Fragen an Gunter Gebauer

30 Oktober, 2010

Warum ist Ihnen FIFA-Präsident Sepp Blatter nicht geheuer?
Weil er offensichtlich viele Dinge tut, um seinen persönlichen Ruhm zu mehren, an der Macht zu bleiben und diese Stellung zu geniessen.

Das macht ihn zu einer schillernden Figur?
Genau, von der man nicht weiss, was diese Persönlichkeit kann. Man weiss auch nicht genau, wie er an die Macht gelangte, ob finanzielle Vergütungen Teil davon waren.

Inwiefern ist der Sport ein anderes Feld als Wirtschaft und Politik?
Im Sport kann man ohne Folgen krumme Dinge tun, die akzeptiert werden und kaum je zu einer Anzeige führen.

(Quelle: Tages-Anzeiger)

Advertisements
h1

Fiese Phisher

29 Oktober, 2010

Wenn du folgende E-Mail bekommst: sofort löschen! Nicht auszudenken, wenn diese polnischen Phisher eine bessere Übersetzung hinkriegen würden.
Hallo Gast Visa Europe, Ihre Kreditkarte wurde ausgesetzt, weil wir ein Problem festgestellt, auf Ihrem Konto.
Wir haben zu bestimmen,dass jemand Ihre Karte ohne Ihre Erlaubnis verwendet haben. Für Ihren Schutz haben wir Ihre Kreditkarte aufgehangen. Um diese Suspension aufzuheben Klicken Sie hier und folgen Sie den Staat zur Aktualisierung der Informationen in Ihrer Kreditkarte.
Vermerk: Wenn diese nicht vollständig ist , werden wir gezwungen sein, Ihre Karte aussetzen. Wir bedanken uns fur Ihre Zusammenarbeit in dieser Angelegenheit.

h1

Bourbaki-Armee

22 Oktober, 2010

„Das Führungsinformations-system (FIS) der Schweizer Armee hat bisher gegen 800 Millionen Franken gekostet, obwohl unklar ist, wie es eingesetzt werden soll.
Wir können bisher keine Vollkostenrechnungen machen.
Die Zeughäuser haben ein Strichcode-System eingeführt. Aber die Lesegeräte funktionieren in den massiven Armeebauten nur bedingt und können gerade mal zwei Artikel pro Minute einlesen.
Ungeahnte Kosten entstehen schliesslich bei der Liquidation alter Festungen und Waffen. So sei man in einem Stollen im Wallis auf 400 ausrangierte Schützenpanzer gestossen.“
Quelle: Tages-Anzeiger

h1

Raper sucht Anschluss

14 Oktober, 2010

Ich bin Herrn Glyn Raper Von Harlsden, North West London, hier in England.I Arbeit für Natwest Bank London. Ich schreibe Ihnen aus meinem Büro, dass der immense Vorteil für uns beide werden. In meiner Abteilung entdeckte ich eine verlassene Summe von £ 16.400.000 GBP, das zu einem unserer ausländischen Kunden Amerikaner gehört Bürger, die leider verloren sein Leben in den Flugzeugabsturz von Alaska Airlines Flug 261, die am 31. Januar 2000 abgestürzt, darunter seine Frau und seine einzige Tochter.

Die Wahl der Kontaktaufnahme mit Ihnen ist aus der geographischen Natur, wo Sie leben, vor allem wegen der Sensibilität dieser Transaktion und die Vertraulichkeit hier geweckt. Jetzt ist unsere Bank hat für keine der Verwandten gewartet zu kommen-up für die Behauptung, aber niemand hat that.I getan persönlich waren sie erfolglos bei der Suche nach den Verwandten seit zwei Jahren, ich suche Ihre Zustimmung an Sie als nächsten Angehörigen vorhanden / Begünstigte des Verstorbenen, so dass die Erlöse aus diesem Konto bei £ 16,4 Millionen Pfund geschätzt wird Ihnen gezahlt werden kann.

Dies wird ausgezahlt oder geteilt werden in diese Prozentsätze, 60% für mich und 40% für Sie. Ich habe alle notwendigen rechtlichen Dokumente, die zur Sicherung dieser Forderung sind wir jetzt tun können gesichert werden.
Ich brauche nur in Ihrem Namen zu den Dokumenten zu füllen und zu legalisieren es in den Hof hier, um Sie als berechtigten Empfänger nachweisen.
Alles, was ich jetzt verlangen, ist Ihre ehrliche Zusammenarbeit, Verschwiegenheit und Vertrauen, damit wir sehen diese Verhandlung durch.
Ich garantiere Ihnen, dass dies unter einer legitimen Anordnung, die Sie von einem Verstoß gegen das Gesetz zu schützen wird ausgeführt.
Bitte geben Sie mir folgende: Als wir fünf Tage, um es durch zu haben. Dies ist sehr URGENT PLEASE.

Glyn Raper.