h1

Garaus in der Handyclinic

26 Dezember, 2010

Die Handyclinic in Winterthur verspricht: „Handy Reparatur für CHF 98.- mit 100 Tagen Garantie auf den reparierten Fehler.“ Was aber, wenn der Fehler (defekter Adapter) nicht behoben wird und das Handy nach der „Reparatur“ nicht mehr funktioniert? Dann stellt die Handyclinic auf stur und unterbricht die Verbindung. Dazu die Vorgeschichte: Weil sich mein Nokia 6300 nicht mehr aufladen liess, schickte ich das Gerät im September gegen eine Vorauszahlung von 98 Franken in die Handyclinic. Nach der sogenannten Reparatur schaltete sich mein Handy selbständig aus. Und obschon ich es seither noch zwei Mal eingeschickt habe, läuft mein Handy immer noch nicht. Trotzdem behauptet die Handyclinic steif und fest, dass mein Handy einwandfrei funktioniere. Schliesslich musste ich 25 Franken „Prüfkosten“ bezahlen, um mein nicht funktionierendes Handy im November zurück zu bekommen. Unterdessen habe ich bei einem Kurzbesuch in einem Fachgeschäft herausgefunden, dass der Adapter defekt ist… Und die Verkäuferin stellte folgende Kurzdiagnose: Bei meinem Handy sei die Platine defekt. Fazit: Ausser gutem Vorsatz (defektes Handy reparieren statt wegwerfen) und Spesen nichts gewesen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: