Posts Tagged ‘Ambush-Marketing’

h1

Ambush-Sale

18 Juni, 2008

Für die Ambush-Marketing-Experten von der Migros ist die EURO bereits gelaufen. So oder so. Beim Fanartikel-Ausverkauf kannst du dich bereits für die WM 2010 in Südafrika eindecken.

Advertisements
h1

Drei Fragen an Jörg Stiel

12 Juni, 2008


Wieso trugen Sie gestern beim Portugal-Spiel eine M’08-Küchenschürze? Das ist Ambush Commenting!
Weil es mit dieser Schürze an den Schweizer Spieltagen in der Migros 10% Rabatt gibt, auch auf den mir nahe liegenden Cervelats und bereits reduzierten Streller-Leibchen. Leider sind am Sonntag, bei Portugal – Schweiz, die meisten Migros-Filialen geschlossen.

Auf welchem Niveau spielt ihr Ko-Kommentator Dani Kern?
Er kann das Spielgeschehen sehr gut antizipieren, wie einst Jan Hiermeyer. Der hat mal eine Halbzeit lang die beiden Mannschaften verwechselt. Den Satzaufbau hat er von Hans Jucker: Die Schweiz spielt in den roten Dresses von links nach rechts.

Wieso kommentiert Kern in Hochdeutsch, sie uf Schwiizerdütsch?
Ich habe jahrelang in der deutschen Bundesliga gespielt. Heute muss ich nicht mehr beweisen, dass ich Hochdeutsch sprechen kann.

h1

Adidas kauft Barnetta

6 Juni, 2008

In der Eventhalle des Zürcher Hauptbahnhofs stehen 11 Fussballgiganten. Die überdimensionalen Doubles von Barnetta und Co. gehören zur „Dream Big“-Kampagne von EURO-08-Sponsor Adidas. Also für einmal kein Ambush-Marketing. Oder doch? Denn eigentlich spielen Barnetta und seine Nati-Kollegen im Puma-Dress. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Think big – oder in den Worten der Adidas-Werber: Impossible is nothing!

h1

Ambush Commenting

26 Mai, 2008

Mein Blog ist noch zu wenig bekannt. Nur so ist es zu erklären, dass ich keine Post vom UEFA-Präsidenten Michel Platini erhalten habe. Ganz im Gegensatz zur Berner Tageszeitung „Der Bund“. Sie schreibt in ihrem Blog „Zum runden Leder“ UEFA-feindliche Kommentare. Für die UEFA ist das nicht tolerierbares „Ambush Commenting“. Sie forderte deshalb die Blogger dazu auf, die Nennung von nicht offiziellen Sponsoren im Zusammenhang mit der Euro 08 zu unterlassen (siehe „heute“ von heute). Ich mache es trotzdem: Afri-Cola, Brother, Burgdorfer Bier, Burger King, Honda, Motorex, Panasonic, Pirelli, Puma, Visa. Schau‘ mer mal, wie lange Platini’s A-Postbrief von Nyon bis Zürich braucht.

h1

Schweiz vor dem EURO-Out

25 Mai, 2008

Gemäss unbestätigten Gerüchten aus unzuverlässigen Quellen droht der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft schon vor der Euro 08 die Disqualifikation. Grund: Die Nati tritt im Puma-Dress an und betreibt damit Ambush-Marketing. Denn nicht Puma, sondern adidas ist der offizielle Euro-Sponsor. Und weil die ganze Mannschaft und nicht nur Einzelspieler in Puma eingekleidet ist, sprechen Sponsoring-Experten von einem klaren Fall von Ambush-Marketing. Ein am Sonntag telefonisch nicht erreichbarer UEFA-Sprecher kann das Gerücht weder bestätigen noch dementieren und schon gar nicht kommentieren. Fest steht aber, dass die Nati nur noch wenige Tage hat, um aus dem springenden Puma drei Streifen zu machen.

h1

Bullshit-Marketing

20 Mai, 2008

Ambush-Marketing, auch Schmarotzer-Marketing genannt, ist vor der EURO 08 allgegenwärtig. Beispiel Migros: Unter dem Logo M’08 fährt sie ungeniert auf dem Trittbrett mit, obschon sie keine offizielle EURO-08-Sponsorin ist. Das ist Ambushing vom Feinsten. Die Steigerungsform heisst Bullshit-Marketing. Zu besichtigen im neusten Migros-Magazin: „Da gehts rund und vor allem lustig zu“. Die YB-Spieler Christian Schwegler, Thomas Häberli, Hakan Yakin, Thomas Wölfli sowie Ex-Natigoali Jörg Stiel grinsen sich durch den MMM Wynecenter Buchs – nicht auf dem Trittbrett, sondern im Einkaufswagen. „Das Angebot hat uns fast erschlagen“, so Wölfli. Spontaner Entschluss: „Wir laden die EM’08-Fans zur Grillparty ein.“ Solche und andere hanebüchene Texte („YB trifft auf feine Migros-Cervelats“) musst du gelesen haben. „Gemeinsam blasen sie die Luftballons ‚Hopp Schwiz‘ um die Wette auf und werfen die Luftschlangen in den Einkaufswagen.“ Ich sage nur: kultverdächtig.