Posts Tagged ‘Hauptbahnhof Zürich’

h1

Fast freie Fahrt im Bahnhof SBB

10 Oktober, 2008

Die SBB haben alle Verträge für Promotionen und Verkaufsaktionen in den Bahnhöfen per Ende 2008 gekündigt! Damit endet auch der Spiessrutenlauf im promotionsverseuchten Zürcher Hauptbahnhof. Nächstes Jahr stehen dir keine Promotionsmenschen mehr vor dem Zug – nur noch die Raucher. Dann ist aber auch fertig mit kostenlosen Energy Drinks, Chips und sonstigem Promomaterial. Das wird in Zukunft einfach vor dem Bahnhof verteilt oder gleich bei den Boxen der Gratis-Zeitungen deponiert. So ganz freie Fahrt zum Perron hast du aber immer noch nicht. Denn schliesslich gibt es weiterhin die unzähligen Grossanlässe in der Bahnhofhalle. Vom Welttiertag („Die Welt der Tiere aus Sicht der Tiere„) über das Bierfest „Zürcher Wiesn“ („Die Mass kommt wieder nach Zürich“) bis zur anschliessenden 4. Zürcher Präventions-Messe („Rauchen, Alkohol, Sucht usw. – wer wollte bestreiten, dass viele von uns ungesund leben“). Jetzt fehlt eigentlich nur noch die 1. Anlegermesse nach dem Infarkt der Finanzmärkte. Quasi zur Einstimmung gibt es im November die „Generation Gold – EXPO 50plus“ („Die Messe für Ihre goldene Zukunft“).

Advertisements
h1

Zürcher Rauchgebote

1 Juli, 2008

Im Kanton Zürich gilt neu ein generelles Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden. Das heisst, fast. Denn die Halle des Zürcher Hauptbahnhofs und die Perronhallen sind davon ausgeschlossen. Das sind keine Gebäude, das ist überdachtes eidgenössisches Territorium – aber überlassen wir das doch den Juristen. Dafür – aber hallo! – darfst du auf Spielwiesen und Pausenhöfen von Schulen rauchen. Weil, das sind keine öffentlichen Gebäude, sondern öffentliche Pausenrauchhöfe und Rauchspielweisen. Ausser die Schulleitung verbietet den Kids, in der 10-Uhr-Pause eine zu rauchen oder rauchend zu spielen. Macht Sinn, oder? Dafür darf auf Balkonen und Terrassen von Schulen und Spitälern grundsätzlich nicht geraucht werden. Jetzt ist mir klar, wieso nur noch draussen, unter freiem Himmel, ausser im Hauptbahnhof, beim Schulpausemachen und Spielen, aber nicht auf Terrassen und Balkonen geraucht werden darf. Deshalb werden in neuen Wohnungen fast ausschliesslich Loggias gebaut.

h1

Adidas kauft Barnetta

6 Juni, 2008

In der Eventhalle des Zürcher Hauptbahnhofs stehen 11 Fussballgiganten. Die überdimensionalen Doubles von Barnetta und Co. gehören zur „Dream Big“-Kampagne von EURO-08-Sponsor Adidas. Also für einmal kein Ambush-Marketing. Oder doch? Denn eigentlich spielen Barnetta und seine Nati-Kollegen im Puma-Dress. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Think big – oder in den Worten der Adidas-Werber: Impossible is nothing!

h1

Steigende Preise für freie Taxiwahl

30 Mai, 2008

In der Stadt Zürich steigen am 1. Oktober die Taxipreise. Dafür hast du am Zürcher Hauptbahnhof die freie Taxiwahl. So steht es mindestens auf einem Schild geschrieben. Was eigentlich selbstverständlich sein sollte, erweist sich in der Realität als Blechtiger. Zwar ist es kein Problem, auf dem Bahnhofplatz ein genehmes Taxi auszuwählen. Aber: Der auserwählte Taxifahrer weigert sich, dich zu fahren. Stattdessen verweist er dich an den wild fuchtelnden Kollegen mit dem Occasions-Taxi zuvorderst in der Warteschlange. Denn der Taxifahrer deiner Wahl weiss genau, dass er Probleme mit seinen Konkurrenten kriegt, wenn er dich als Fahrgast akzeptiert.
Die freie – oder manchmal auch gar keine – Wahl hast du nur, wenn du mit Überseekoffern oder Skiausrüstung ankommst. Wenn du Glück hast, findest du zuhinderst in der Taxikolonne einen Fahrer mit genügend Gepäckraum. Wobei auch das nicht wirklich eine freie Taxiwahl ist.